https://www.facebook.com/tr?id=832105163502773&ev=PixelInitialized
Montag 18 Dezember 2017

Wissenschaft News: Körper liefert Strom für Smartphones und Wearables - Willkommen in der Matrix

  • Montag, 01 September 2014 00:00
  • geschrieben von 

Smart Batterie könnte iPhone 5 laden

Smart Batterie könnte iPhone 5 laden • Credits: Pixelio - Jeshoots iPhone 5

Wissenschaft News: Forscher der University of California San Diego wollten eigentlich ein Smart Tattoo zum Messen des Lactatwertes für Sportler entwickeln und stießen dabei auf die Möglichkeit, dass dieser Sensor durch den Schweiß wie eine Smart Batterie funktioniert und Elektrizität gewonnen werden kann. 

 

Auf der 248. National & Exposition of the American Chemical Society, der weltweit größten Wissenschaftsvereinigung, stellte das Team des Labors von Josef Wang University of California San Diego die Smart Batterie in einer Wissenschafts News vor. Sie misst den Lactatwert von Sportlern während des Trainings. Bisher muss das mit verschiedenen Bluttests während des Trainings gemacht werden. Das smarte Tattoo, dass Dr. Wenzhao Jia mit seinen Kollegen der University of California San Diego entwickelte, kann temporär auf den Körper aufgeklebt werden und misst  somit ständig den Lactatwert.

 

Der Lactatwert ist wichtig, um Trainingsfortschritte festzustellen und zu dokumentieren. Bei Anstrengungen des menschlichen Körpers wird der Vorgang Glykolyse in Gang gesetzt. Dabei werden Kohlenhydrate wie z.B. einfache Zucker (Traubenzucker) abgebaut. Die Glykolyse ist der wichtigste Vorgang unseres Stoffwechsels bei dem Kohlenhydrate abgebaut werden. Während der Glykolyse entsteht Lactat. 

Das Tattoo als Smart Batterie entfernt die Elektronen des entstandenen Lactats, was einen kleinen elektrischen Strom erzeugt. Das Ergebnis ist eine schweißtreibende Smart Batterie, die uns in Zukunft zu mehr Bewegung am Tag nötigen könnte, wenn dann die nicht irgendwann unsere Smartphonebatterien schnell laden. Gut für die Gesundheit und gut für unser Smartphone ist diese Forschung allemal. 

 

Aber bis wir die Smart Batterie nutzen können, wird noch eine ganze Weile vergehen, denn aktuell kann der Sensor in der getesteten Größe von 2 mm x 2 mm nur 4 µW Energie erzeugen. Um eine Smartwatch oder andere Wearbales mit Strom zu versorgen, werden 10 µW benötigt. Weit scheint der Weg zu einer voll funktionsfähigen Smart Batterie nicht mehr zu sein und deshalb konzentriert sich das Team um Dr. Wenzhao Jia nun auf die Steigerung der Energieerzeugung. 

 

Bei dem was Silicon Valleys Start Ups gerade an Wearables für uns in der Pipeline haben, könnte diese Tolle Wissenschaft News ein Durchbruch sein, um Kleidung, Uhren, Ringe und Co. noch smarter zu machen. (ACS)

Medien

Smart Batterie erzeugt Strom beim Sport treiben. American Chemical Society - youtube
Gelesen 2012 mal Letzte Änderung am Dienstag, 02 September 2014 20:22

Hot Stories

  • 1
  • 2
/** Begin Universal Analytics DISABLE COOKIE **/ /** Begin Universal Analytics **/