https://www.facebook.com/tr?id=832105163502773&ev=PixelInitialized
Donnerstag 26 April 2018

Einmal verhütet - 16 Jahre Ruhe / Bill Gates macht's möglich : Wissenschaft News

Verhütung mit Microchip

Verhütung mit Microchip

Wissenschaft News: Die Zukunft der Schwangerschaftsverhütung könnte mit diesem Chip revolutioniert werden. Mit einem aus Titan und Platin bestehenden Chip, der unter die Haut gesetzt wird, soll eine Verhütung bis zu 16 Jahre möglich sein. Der Chip ist kleiner als eine Briefmarke und gibt kontrolliert kleine Mengen eines verhütenden Hormons ab. Die kontinuierliche Stromversorgung ist dabei das i-Tüpfelchen, denn nur so kann die Verhütung dauerhaft sichergestellt werden. Schon heute entscheiden sich 11% aller Frauen für einen Vaginalring oder die Spirale, die beide in den Körper eingesetzt werden müssen. Knapp über die Hälfte der Frauen setzt auf die Pille. Es haben sich also über 60% der Frauen für die Verhütung mit Hilfe von Hormonen entschieden und genau hier könnte der Microchip mit in das Repertoire der Gynäkologen wandern. Wer nun denkt - Chip rein - Chip raus, wenn man mit der Familienplanung starten möchtemicrochip_technology_birthcontrol.jpg, liegt vollkommen falsch. Mittels Fernbedienung kann die Hormonabgabe gestoppt werden. Ganz einfach.

Das Team des MIT Wissenschaftlers Robert Langer wird von der "Bill & Melinda Gates Foundation" finanziert. In dem Projekt "Family Planning" der "Bill & Melinda Gates Foundation" liegt ein Hauptaugenmerk auf die Regulierung der Geburtenrate in Entwicklungsländern. Hier leistet die Stiftung sehr intensive Arbeit, da viele Familien ihre Kinder nicht mehr ernähren können und so die Armut weite Kreise schlägt. Hier berichteten wir bereits über ein Projekt aus Australien, dass sich mit der Verhütung mittels hautechtem Kondom befasst.

>>> hier könnt Ihr Euch unseren RSS Feed holen <<<

Mit einer kontrollierten Schwangerschaft könnten die Bildungschancen der Frauen steigen, da sie sich auf ihre Karriere und Ausbildung konzentrieren können, um später auch ihre Familien zu ernähren. Sehr oft wissen die jungen Mädchen wenig oder nichts über Schwangerschaft und Verhütung und bekommen die ersten Kinder schon mit unter 14 Jahren. Oft tragen sie dann auch die finanzielle Verantwortung ihrer Familie. Verhütung ist weitverbreitet und ein Tabuthema und erst recht unter den pubertierenden Jungen und Männern. Zudem können sich viele aufgrund der Armut keine Verhütung leisten, so dass Teenager im schulpflichtigen Alter, sich schon um die Ernährung der Familie kümmern müssen. (aus europäischer Sicht)

Die Zukunft der Wearables liegt für uns nicht nur in Armbanduhren und Fitnessbändern, sondern die Technologie wird ihren Weg in unsere Körper finden. Während wir heute unsere Schritte zählen und auf Uhren schauen, die Nachrichten anzeigen, werden Microchips immer weiter in die Medizin vorstoßen. Anwendungsmöglichkeiten gibt es hier viele, denn z. B. auch Diabetiker brauchen regelmäßig Insulin und müssen aktuell noch immer mehrmals täglich schmerzhafte Bluttests machen. Es wäre schon toll, wenn wir uns auf unser Leben konzentrieren könnten, ohne ständig an unsere Medikamente erinnert zu werden. Was meint Ihr? Würdet Ihr Euch für diesen Chip zur Verhütung entscheiden können? Viel Spaß mit dieser Wissenschaft News! (via)  

 

Gelesen 2338 mal Letzte Änderung am Freitag, 29 August 2014 17:07

Hot Stories

  • 1
  • 2
/** Begin Universal Analytics DISABLE COOKIE **/ /** Begin Universal Analytics **/